zurück zu Kanzlei-Standorte

Kanzlei in Erfurt

Foto - Kanzlei-Standort Erfurt
Kanzlei Erfurt

Lieber Besucher,

Sie wohnen in Erfurt, der Landeshauptstadt Thüringens oder in dessen Umgebung? Dann ist in Rechtsfragen SKM Rechtsanwälte Ihr kompetenter Ansprechpartner. Die Parkmöglichkeiten befinden sich unmittelbar vor dem Haus. Sollten Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen, können Sie uns ebenso gut über die Straßenbahnlinie 2 Richtung Ringelberg erreichen (Haltestelle Greifswalder Straße). Danach sind es nur noch etwa 150 Meter Fußweg bis zur Kanzlei am Alten Nordhäuser Bahnhof 6a.

Erfurt gilt als Landeshauptstadt des Freistaats Thüringen. Als wichtigste Institutionen  lassen sich das Bundesarbeitsgericht, die Universität Erfurt sowie die Fachhochschule Erfurt nennen. Die Universität Erfurt stellt dabei eine der ältesten Universitäten Deutschlands dar, an der auch Martin Luther studierte. Bereits im Jahre 1389 stellte Pabst Urban VI. eine Stiftungsurkunde aus, woraufhin der Bau der Lehreinrichtung begann. Nur drei Jahre später wurde sie offiziell eröffnet. Heute studieren etwa 5.000 Personen an der Universität. Vergleichbar viele sind es an der Fachhochschule.

Erfurt zeichnet sich vor allem durch seinen gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadtkern aus, in dessen Gebiet 25 Kirchen angesiedelt sind. Bürgerhäuser und Fachwerkgebäude verleihen dem Stadtbild zusätzlich sein typisches Aussehen. Als Hauptsehenswürdigkeit neben dem Erfurter Dom lässt sich vor allem die Krämerbrücke herausstellen. Auf dieser befinden sich heute 32 Häuser, die zumeist Läden für Antiquitäten sowie Kunsthandwerk führen. Mit 79 Metern Länge  überspannt diese einen Seitenarm der Gera und verbindet Benediktsplatz und Wenigemarkt miteinander. Jährlich findet das sogenannte Krämerbrückenfest an einem Wochenende im Juni statt. Dieses umfasst nicht nur die Krämerbrücke selbst, sondern ebenso die Altstadt und gilt neben beispielsweise dem Weihnachtsmarkt oder dem Erfurter Oktoberfest als größtes Stadtfest Erfurts. Neben diesen sind die DomStufen-Festspiele weithin bekannt. Seit 1994 wird ein Theaterstück vor der beeindruckenden Kulisse der Erfurter Doms aufgeführt und erfreut sich bis heute großer Beliebtheit.

So reichhaltig, wie Erfurt an Geschichte ist, so vielseitig kann es auch im Unternehmensbereich aufwarten. Erfurt ist Standort diverser Unternehmen im Anlagen- sowie Maschinenbau. Desweiteren zählen die Bereiche der Mikroelektronik sowie der Logistik zu Erfurts Stärken. Auf der Erfurter Messe, die neben der Leipziger Messe einer der größten Messen im ostdeutschen Raum darstellt, können Firmen ihr Angebot anpreisen, aber auch zahlreiche Veranstaltungen aus der Unterhaltungsbranche werden dort abgehalten.

Desweiteren ist Erfurt durch den egapark bekannt für seinen Gartenbau. Mit 36 Hektar Fläche bietet dieser Spaß für Groß und Klein. Aber auch das Medienzentrum, das MDR, KiKa sowie diverse Thüringer Landeszeitungen umfasst, ist ein Aushängeschild Erfurts. Seit Jahren erfolgreich, bietet der Kinderkanal allen Sprösslingen ein abwechslungsreiches Fernsehprogramm und informiert Erwachsene über das tägliche regionale und globale Geschehen. Die Figuren des MDR wie Maus und Elefant oder Sandmännchen sind zudem an unterschiedlichen Plätzen der Stadt verewigt und dienen als Tourismusmagnet.

Doch auch auf rechtlicher Ebene kann Erfurt mit einigen Einrichtungen aufwarten. Neben dem Amtsgericht Erfurt und Landgericht Erfurt finden sich dort ebenso das Arbeitsgericht, das Landesarbeitsgericht und das Bundesarbeitsgericht sowie das Landessozialgericht .